Wechselspiel
 

Im Wahn der Nacht sei ich errettet. Im Klippenland steh ich gebettet. Geist ist Wahn und ich bin Geist. Höret Schrei und seid bereit.
VERSAGEN erklimmt unser Tun. Wir wollen fort, doch könn nicht ruhn. Es quält uns tief mit Unvernuft. Läßt uns vergehen in wütend Sumpf. Rasend tobend wir herum, hören schon, ach sind wir dumm...
WUT erfasst den alten Geist, schritt nach vorn als wär ich Greis. Ewig hören wir eigenen Hass uns schleifen. Können nicht begreifen, dass wir dem Fehler unserer Existenz entreifen...
ZORN, erhöre mich! Ich hasse dich, so erlöse mich! Gewidmet sei die Klinge dir. Sie spricht zu mir, als wärst du hier. Ich fühle nichts, nur taube Glieder. Ich höre nichts, nur Todeslieder...
VERZWEIFLUNG fühle dich vertrieben. Ich liebe dich, so seis geschrieben. Dein Bruder Angst hat mich vertrieben. Die Schwester Furcht muß mich nun lieben. Ihr heißer Kuss, kühlt Hassbegier. Ich fall zu dir und bleibe hier...